10 Fakten zur haptischen Werbung



EFFIZIENT, BEGEHRT, SYMPATHISCH

 

Lange fristete die haptische Werbung ein Dasein im Schatten der klassischen Marketingdisziplinen. Doch seit einigen Jahren rückt sie immer stärker in den Fokus der Marketingentscheider, die der Wirkungskraft von Giveaways, Prämien, Onpacks und Co. intuitiv vertrauen.

 

Nun zeigen aktuelle Studien, dass das Gefühl nicht täuscht: Haptische Werbung ist günstig, zielgerichtet, effektiv und dabei äußerst beliebt bei werbenden Unternehmen und ihren Zielgruppen.

 

Zehn Fakten aus aktuellen Untersuchungen, die genau das belegen…

1

3,48 Mrd. Euro gaben deutsche Unternehmen 2015 für haptische Werbung aus.

 

PLATZ 2 IM WERBERANKING

Unverändert hoch ist die Bereitschaft deutscher Unternehmen, in haptische Werbung zu investieren. Seit sechs Jahren liegt der Jahresumsatz der Branche über 3,4 Mrd. Euro. Damit nimmt die gegenständliche Werbung hinter TV-Werbung Platz 2 im Ranking der Marketingdisziplinen ein. 2014 wurde mehr Geld für Werbeartikel ausgegeben als für Online- (1,3 Mr.d Euro), Außen- (0,9 Mrd. Euro) und Hörfunkwerbung (0,7 Mrd. Euro) zusammen.
Quellen: GWW: „Werbeartikel-Monitor 2016“; ZAW: „Werbung in Deutschland 2014“

2

1,6 Mio. deutsche Unternehmen haben 2015 haptische Werbung in ihren Marketingmix integriert.

 

WERBERS LIEBLING

Keine andere Werbeform erfreut sich so großer Beliebtheit bei den Marketingentscheidern: Insgesamt 45% aller Unternehmen in Deutschland setzten 2015 haptische Werbung ein. Auf Platz 2 folgt Online-Werbung mit 43%. Noch deutlicher ist der Zuspruch bei den Unternehmen mit mehr als 250 Mitar-beitern: 85% der Großunternehmen möchten auf die Wirkung von Werbeartikeln nicht verzichten.

Quelle: GWW: „Werbeartikel-Monitor 2016“

3

65,77 Mio. Deutsche ab 14 Jahren besitzen mindestens einen Werbeartikel.

 

WEITE VERBREITUNG

Fast jeder Deutsche über 14 Jahre, nämlich 95%, besitzt mindestens einen Werbeartikel, und 93% davon nutzen diesen auch. Im Durchschnitt hat jeder deutsche Mann ca. acht, jede deutsche Frau ca. sieben Werbeartikel. Weltmeister im internationalen Vergleich sind die amerikanischen Männer und die spanischen Frauen mit jeweils rund zehn Werbeartikeln.

Quellen: ASI: „Global Advertising Specialities Impressions Study 2016“; GWW: „Werbeartikel-Wirkungsstudie 2014“

4

240 Tage lang werden Werbeartikel durchschnittlich von den Empfängern genutzt.

 

LANGZEITWERBETRÄGER

Wer sein Logo langfristig bei der Zielgruppe platzieren will, ist mit haptischer Werbung gut beraten. Durchschnittlich acht Monate lang bleiben die gegenständlichen Werbeträger im Besitz ihrer Empfänger. Echte Dauerbrenner sind neben Outdoortextilien v.a. Regenschirme, Powerbanks und Kalender mit teilweise mehr als zwölf Monaten Nutzungszeit.

Quelle: ASI: „Global Advertising Specialities Impressions Study 2016“

5

5,615 Kontakte erzielt ein einzelner Werbekugelschreiber durchschnittlich in Deutschland.

 

HOHE KONTAKTRATE

Dank Mehrfachnutzung und Multiplikatoreffekt kommt haptische Werbung auf Kontaktzahlen, die weit über denen der meisten anderen Werbeformen liegen. Hinter Schreibgeräten reihen sich in dieser Disziplin Caps (2.774 Kontakte) und Taschen (2.380 Kontakte) in Deutschland ein.

Quelle: ASI: „Global Advertising Specialities Impressions Study 2016“

6

0,0064 US-Dollar kostet es amerikanische Unternehmen durchschnittlich, um mit haptischer Werbung einen Kontakt zu erzielen.

 

KOSTENEFFIZIENT

Während die Kosten für Werbung in Zeitungen mit 3,2 Cent pro Kontakt und im Fernsehen (2,5 Cent) deutlich mehr zu Buche schlagen, ist haptische Werbung zusammen mit Internetwerbung und Radiowerbung die günstigste Werbeform in den USA.

Quelle: ASI: „Global Advertising Specialities Impressions Study 2016“

7

78% aller Werbeartikelempfänger können sich an den Marken- bzw. Unternehmensnamen erinnern.

 

SPITZENWERT BEIM RECALL

Kein anderes Werbemedium erzielt so gute Werte bei der Werbeerinnerung wie die haptische Werbung. Radio mit 32%, TV mit 28% und Zeitschriften mit 26% schneiden deutlich schlechter ab als gegenständliche Werbeträger.  Amerikanische Studien bescheinigen Werbetextilien sogar Werte von 85%.

Quellen: ASI: „Global Advertising Specialities Impressions Study 2016“; GWW: „Werbeartikel-Wirkungsstudie 2014“

8

48% aller Briten würden für ein Küchenaccessoire als Zugabe andere Marken als gewöhnt kaufen.

 

ECHTE VERFÜHRER

Marken wünschen sich treue Konsumenten, doch haptische Werbung in Form von Zugaben ist oft so verführerisch, dass sie zu einem „Seitensprung“ animiert. Neben Küchenaccessoires üben auch Becher (42%), Gläser (40%), Plüschtiere (34%) und Kosmetiktäschchen (30%) große Anziehungskraft auf britische Käufer aus.

Quelle: BPMA: „New consumer poll on attitudes and perceptions of promotional products 2013“

9

265 Mio. Euro nahmen die Vereine aus den drei Profi-Fussballligen Deutschlands in der Saison 2014/15 durch das Fanartikel-Geschäft ein.

 

BOOM BEI FANARTIKELN

Länst in der Verkauf von Trikots, Schals & Co. für die Fußball-Bundesligisten zu einem veritablen Geschäftszweig geworden. Jährlich werden neue Umsatzrekorde gebrochen, Branchenprimus FC Bayern München z.B. knackte in der Saison 2014/2015 die 100 Mio. Euro-Marke und setzt 101,7 Mio. Euro durchs Merchandising um – das sind mehr als 20% vom Gesamtumsatz.

Quellen: FC Bayern München AG: „Geschäftsbericht 2014/2015“; PR Marketing: „18. Fanartikel-Barometer 2014/2015“

10

5.000.000.000 US-Dollar soll Schätzungen zufolge das Merchandising zum jüngsten Star Wars-Film weltweit innerhalb eines Jahres einspielen.

 

MEGA-MARKT MERCHANDISING

„Merchandising mächtig ist“, würde Meister Yoda wohl zu den Abverkaufszahlen der Star Wars-Fanartikel sagen. Experten schätzen den Umsatz als doppelt so hoch wie die Einnahmen an den Kinokassen. Einer Umfrage der Online-Plattform deals.com zufolge besitzt auch in Deutschland jeder Fünfte mindestens einen Fanartikel der Saga.

Quellen: Tim Nollen, Macquarie Research: „Defending Disney: Catalysts in Store“ 2015; www.deals.com/umfragen/star-wars

Gerne stehen wir

Ihnen persönlich

zur Verfügung

Tel. 0761-503 1520 



ZIMA GmbH Werbemittel und mehr... | Manfred Zimmermann | Burkheimer Str. 3 | D - 79111 Freiburg | Tel: 0761 - 503 1520 | Fax: 0761 - 503 1518 | info@zima-werbemittel.de | www.zima-werbemittel.de | Wir beliefern ausschließlich Industrie, Handel, Gewerbe, Vereine und Institutionen.

Die angegebenen Preise verstehen sich Netto zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer und Veredelung. | AGBs ZIMA GmbH

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung